[Mac] Adressbuch

Hier ein paar kleine Funktionen vom Adressbuch die relativ unbekannt sind:

Nummer vergrößern

Ich war grade dabei den Digitales Grundrauschen Podcast zu hören und hab mich deshalb etwas mit dem Adressbuch beschäftigt, da viel mir (noch bevor es nachher im Podcast erwähnt wurde) der Eintrag „vergrößern“ auf:

Vergrößern

Um zu diesem Menü zu kommen muss man wie gesagt einfach auf das Label neben der Nummer klicken. Dann vergrößert sich die Nummer über den ganzen Bildschirm was dann etwa so aussieht:Vergrößerte Ansicht

So wirklich viel Sinn macht das zugegeben nicht, aber wenn man mal eine Nummer iwie wählen muss kann es doch praktisch sein und ist einfacher zu lesen.

Adressdaten drucken

Diese Information stammt nun zugegeben komplett aus dem Podcast ;) wenn man auf Ablage -> Drucken klickt kann man sich ganz einfach z.B. Briefumschläge oder sowas bedrucken. Diese Funktion kann durchaus praktisch sein.

Adressbuch "Drucken" Dialog

Fazit:

Das Adressbuch hat so einiges drauf ;) ich persönlich benutze es für ziemlich alle meine Kontakte und Daten und bin sehr zufrieden damit auch wenn ich finde dass das Programm ein kleines Interface-Lifting vertragen könnte ;)

Ein kleiner Tipp am Rande: In iWork lassen sich in Dokumenten oft Platzhalter für Adressbuchfelder definieren wodurch man ganz einfach z.B. Adressdaten „automatisch ausfüllen“ lassen kann oder sich kurz eine Gruppenliste drucken kann.

Automator: Bilder auf dem Mac per Kontextmenü skalieren


Automator IconHier mal ein kleines Tutorial für den Automator. Für Anfänger geeignet ;)

Mein Problem ist folgendes: Ich lade oft Bilder (Digitalkamera, mehrere Megapixel) oder Screenshots (FullHD Auflösung) in Blogeinträge. Wenn nun die Besucher auf die Vorschaubilder klicken bekommen sie die volle Auflösung zu sehen ;) öffnet man das Bild in einem anderen Fenster verkleinert der Browser es meint, nicht so allerdings beim Lightbox2-Plugin das hier Verwendung findet. Das Bild erstreckt sich also über den ganzen Bildschirm und darüber hinaus.

Die Lösung: Klickt man mit dem Rechtsklick auf eine Datei öffnet sich sofort das Kontextmenü. Unter Mehr -> findet man dann auch den Menüpunkt „Automator“ und kann hier verschiedene Arbeitsabläufe auswählen die dann auf die Datei angewandt werden. So einen wollen wir nun erstellen der uns das Bild auf maximal 1024px (das sollten die meisten heut zu Tage haben) skaliert.

„Automator: Bilder auf dem Mac per Kontextmenü skalieren“ weiterlesen

[Mac] What’s keeping me?

Fehlermelden beim Auswerfen

Kennt ihr das? Ihr wollt grade z.B. einen USB-Stick auswerfen oder eine Festplatte oder etwas in der Art und bekommt dann folgende Meldung:

Das Wechselmedium […] wird gerade verwendet und kann nicht ausgeworfen werden.

Beenden sie alle Programme und versuchen Sie es erneut.

Oftmals weiß man aber gar nicht, welches Programm noch auf die Platte zugreift. Hier schafft ein kleines Programm namens „What’s keeping me?“ abhilfe.

„[Mac] What’s keeping me?“ weiterlesen

[mac] Wer oder was ist Locum?

Diese Frage habe ich mir neulich gestellt als mein Notebook plötzlich angefangen hat richtig laut zu werden und die Aktivitätsanzeige mir den Prozess mit einer recht großen Prozessorauslastung anzeigte:

Aktivitätsanzeige - Locum Prozess

Nachdem ich mich etwas informiert hatte fand ich heraus dass der Prozess ein Hilfsdienst für den Finder ist der manch Administrative Aufgabe erledigt. In meinem Fall war es das sichere Entleeren des Papierkorbs.

Papierkorb

TemperaturDas wiederum braucht scheinbar durchaus Ressourcen und strengt den Mac etwas an. Zumindest ging die Prozessorauslastung ordentlich hoch und stieg auch die Temperatur.

Wer sich also mal wundern sollte wieso dieser Locum-Dienst so viel Ressourcen frisst kann sich beruhigen oder entleert den Papierkorb einfach in Zukunft über die unsichere Variante.

[Mac] Akku "lädt nicht" in der Menüzeile

Anzeige in der MenüleisteVor ein paar Tagen bin ich kurz echt erschrocken. Grund dafür war dass in der Akku-Anzeige trotz angeschlossenem MagSafe „lädt nicht“ zu lesen war. Über Google habe ich einige Erklärungen dafür gefunden, doch scheint es ein recht seltenes Problem zu sein. Die meisten Artikel meinten dass wohl mein Akku kaputt ist oder so. Da das Gerät allerdings erst etwa ein Jahr alt ist kam mir das doch etwas seltsam vor.

Akku wieder voll geladen

Wie auch immer – am nächsten Tag war die anzeige wieder ganz normal und der Akku war vollständig geladen. Hoffen wir mal dass sich das nicht wiederholt.

Update 2014:

Einige Tipps aus Kommentaren & Google-Suche:

  • Stecker andersrum wieder einstecken
  • Kontakte überprüfen/reinigen

Scheinbar handelt es sich tatsächlich um ein Hardware-Problem: Entweder ist der Akku im Eimer, oder das Netzteil.

Zum Glück scheint sich das Problem manchmal aber selbst zu beheben.