Apple Hardware: Das Keyboard

Ich bin nun seit Ende Januar (20. um genau zu sein) im Besitz dieses tollen Apple Keyboards. Nun hab ich gedacht ist es mal an der Zeit einen kleinen Erfahrungsbericht darüber loszuwerden ;)

Erster Eindruck – Aussehen

Zwar ist es ja „eigentlich“ unwichtig, doch ist es genau das, was als erstes Auffällt: Das Aussehen! Typisch Silber-Weiß gehalten passt sie super zu einem Mac und fügt sich so super ins Gesamtbild ein. Da sie erstaunlich flach ist, wirkt sie auch ehr unauffällig (meiner Meinung nach). Die weißen Tasten können leider ziemlich schnell dreckig werden, aber hier ist nunmal guter Umgang und Pflege angesagt.

Zweiter Eindruck – Anschlaggefühl etc.

Nun kommen wir mal zu den wirklich wichtigen Dingen ;) Das Tippen ist im ersten Moment etwas ungewohnt da die Tasten ehr einer Laptop-Tastatur gleichen ;) da ich aber sowieso eine solche Tastatur von meinem Notebook gewohnt bin, war der Umstieg nicht sehr schwer. Schreibt man mal eine halbe Stunde mit der Tastatur fällt es einem gar nicht mehr nagativ auf, sondern sogar ehr positiv – man schreibt schneller und hat das Gefühl dass die Finger nahezu über die Tasten fliegen.  -> Man schreibt effektiver!

Sondertasten - F1-F4 Sondertasten - F7-F12 Sondertasten - F13-F19

Dritter Eindruck – Sondertasten

Es ist  vielleicht eine Kleinigkeit, aber für mich relativ wichtig weil sie einfach viel Zeit abnehmen. Folgende Tasten sind vorhanden und lassen sich auf Wunsch auch anders belegen:

  • F1 & F2 Helligkeit
  • F3 & F4 Exposé – Alle Fenster, Dashboard
  • F7 – F9 iTunes – Zurück, Play/Pause, Forwärts
  • F10-12 Lautstärke – Mute, Leiser, Lauter
  • neben F12 SuperDrive Auswurf

Des weiteren stehen einem die Tasten F13-F19 zur freien Belegung zur Verfügung (dazu in einem anderen Beitrag mal mehr).

Vierter Eindruck – USB Ports

Die Tastatur verfügt links und recht auch über jeweils einen USB-Port. Leider funktioniert das Laden von Geräten nur, wenn die Tastatur an einen Aluminium iMac angeschlossen ist. Ob das nun wirklich so ist hab ich noch nicht ausprobiert, aber wenn Apple das so schreibt wird wohl was dran sein. Für einen USB-Stick oder eine Digitalkamera reicht es aber allemal! Alle Bilder aus diesem Beitrag wurden über diese Schnittstelle übertragen.

Letzter Eindruck – Contras

Natürlich ist nicht alles perfekt! Die Tastatur sieht zwar super stylisch aus, aber ist auch genau so super schnell verschmutzt. Hier ist allerdings nachgebessert worden im Vergleich zur vorherigen Version. Sie lässt sich leichter reinigen und es gibt keine Stellen wo sich der Dreck (wie bei der alten) ansammeln kann und dann kaum zu entfernen ist.

Leider lässt sich auch der Neigungsgrad der Tastatur nicht verstellen. Für mich persönlich kein großes Problem da ich mit dem Neigungswinkel so ziemlich gut klar komme, aber wer das anders gewohnt ist, wird das vielleicht als Manko sehen.

Gewisse Sonderzeichen wie [ und { usw die man z.B. beim Programmieren häufig benötigt sind nicht aufgedruckt und müssen sozusagen im Kopf abgespeichert sein. Leider gibt es keine Tastatur von Apple bei der diese Zeichen (außer @ und €) aufgedruckt sidn. Zumindest für die Ziffernreihe und viel verwendete Zeichen wäre dies finde ich Sinnvoll!

Noch ein kleines Detail. Die Apfel-Taste wurde (wie auch sonst überall) zur cmd-Taste umgewandelt. Jetzt fehlt auch hier der tolle . Auf meiner letzten Tastatur war der immerhin noch drauf =(

Fazit:

Ich finde es eine sehr zu empfehlende Tastatur. Das Schreibgefühl ist einfach unglaublich und ich hab den Kauf noch keine Sekunde bereut. Das einzige wirkliche Manko ist meiner Meinung nach, dass sie sehr leicht Dreckig wird. Tut man sie allerdings ab und zu mal abstauben oder abwischen und hat einen halbwegs ordentlichen Arbeitsplatz ist das auch kein Problem.

-> Kaufempfehlung ;)

Update

Ich habe die Tastatur jetzt mehrere Jahre im Einsatz und sie funktioniert nach wie vor super! Ich habe sie sogar zum Reinigen ein paar mal in die Spülmaschine getan ;) nach 24-48h trocknen lief alles wieder wie am Schnürchen. Ich kann den Kauf nach wie vor nur empfehlen.

3 Antworten auf „Apple Hardware: Das Keyboard“

  1. Hallo, ich bin gerade auf deiner Seite gelandet, als ich nach der Tastaturbelegung einer Mac Tastatur gegoogelt habe. Und zwar versuche ich rauszufinden wofür die Taste unter F16 gedacht ist (durchkreuztes Viereck). Egal in welcher Kombination ich sie drücke, nichts passiert. Vielleicht ließt du den Kommentar hier ja nach so vielen Jahren noch und kannst mir helfen :D
    Google kann mir nicht so richtig helfen ^^

    1. Tatsächlich kann ich das beantworten ;-) Musste aber auch Google befragen.

      Es handelt sich um die „Clear“-Taste. Sie erfüllt im wesentlichen drei Funktionen:
      1) Setzt den Taschenrechner zurück (AC)
      2) Löscht markierten Text
      3) Wählt die alphabetisch letzte Datei in einem Ordner aus.

      Quelle:

      In general, its function is to clear the selection, much like pressing Delete or Forward Delete, but unlike with the Delete keys, it will not do anything without something already selected. Luckily, in the Finder, it selects the last item alphabetically, rather than „clearing“ selected files and folders, which could be bad.

      It functions as a normal Num Lock key when running Windows or Linux on a Mac, either through a VM or natively. This can be frustrating though, because even old Apple USB keyboards that have „Num Lock“ printed as „alt“ text on the Clear key don’t have an indicator light for that key (though older ADB keyboards did).

      A long time ago, in a Mac OS far far away, I recall occasionally coming across Mac apps that used the Clear key as a regular Num Lock key, including a very old version of Excel. I don’t recall seeing any Mac apps use it in this way in recent history, perhaps not since the release of OS X (or the obsolescence of the ADB keyboards).

  2. Super, vielen Dank! Ich wusste nicht so recht wie ich es googeln sollte. Ich arbeite erst neuerdings mit einem Mac und muss mich dementsprechend noch an einiges gewöhnen ^^

    Aber vielen Dank nochmal :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.