[mac] Das dauert noch…

Das dauert...

Immerhin schön, dass Time-Machine seit Snow Leopard auch AirDisks erkennt =) jetzt probier ich mal aus ab und zu auch darüber ein Backup zu machen :)

[mac] Tutorial: Eigene Ordner-Hintergründe

In Mac OS X kann man sehr einfach sich eigene Hintergründe für Ordner-Ansichten erstellen.

In den meisten Fällen mag das nicht besonder viel Sinn machen, doch manchmal eben schon ;)

Beispiel: Ich hab ein kleines Projekt wo ich ein Plakat designen sollte. Nun hab ich also jeweils die Photoshop-Dateien und JPEG-kopien von verschiedenen Versionen in einem Ordner. Wenn man nicht auf die Dateiendung achtet sehen diese in der Symbolansicht ziemlich identisch aus und es wirkt leicht verwirrend.

Nun wollte ich einfach eine kleine Übersicht machen wo die „Quelldateien“ liegen und wo die JPEG-Dateien sind. Dazu hier ein kleines „Tutorial“ wenn man das so nennen kann..

Schritt 1: Screenshot

Am einfachsten ist es, wenn man sich mal die Dateien so zurechtlegt wie man sie später auch haben will und dann einfach mal einen Screenshot vom Fenster (cmd + shift + 4 -> Leertaste) macht und diesen z.B. in Photoshop öffnet.

Ausschneiden

Schritt 2: Ausschneiden

Ich hab nun einfach mal den ganzen Rand und Schatten usw weggeschnitten. Dadurch bleibt sozusagen nur noch das „Innere“ übrig.

Schritt 3: Designen

Nun (oder wem das hilft auch vor dem Ausschneiden) kann man das Fenster so anpassen wie man will. In meinem Fall hab ich es ganz einfach gehalten und einfach ein paar Linien, Beschriftungen und Hintergründe erstellt und noch ein paar Sterne mit den Versionsnummern eingefügt.

Gesicherter Hintergrund in Quicklook

Schritt 4: Abspeichern

Das ganze jetzt einfach als JPEG oder PNG oder so abspeichern. Die Datei dürfte sollte keinerlei Elemente der GUI vom Finder enthalten (s.u.).

Schritt 4: Bild einsetzenSchritt 5: Bild einsetzen

Nun muss man nur noch das Information-Fenster vom Ordner aufrufen (cmd + i) und dann wie im Screenshot sichtbar das Bild auf die dafür vorgesehene Fläche ziehen.

 

Schritt 5: Sich über das Ergebnis freuen ;)

So leicht ist das schon! Die Datei kann man jett löschen und die neue Ordner-Ansicht genießen ;)

Ergebnis

Fazit:

Es ist sicher zu viel Aufwand für jeden Ordner. Aber grad für so manches Projekt oder so kann man so vielleicht viel Struktur in das Chaos bringen.

[mac] Kurztipp: Mehrere Fenster minimieren

Mehrere Fenster minimieren

Will man ganz schnell mal alle Finder-Fenster zB minimieren muss man das nicht mit jedem Fenster einzeln machen.

Drückt man mit gedrückter alt-Taste auf Minimieren minimieren sich alle Fenster des selben Programms. Das selbe funktioniert natürlich auch andersrum; Drückt man mit gedrückter alt-Taste im Dock auf ein Fenster öffnen sich alle Fenster des Programms die sich im Dock befunden haben.

Kleiner Tipp am Rande: Die Funktion funktioniert leider über mehrere Spaces  hinweg, kann aber finde ich trotzdem mal ganz praktisch sein.