[mac] Virtual Box und Windows 7

Obwohl ich ein leidenschaftlicher Mac-User bin (wer mich kennt wird das bestätigen können) und auch sicher nicht wieder zurück zu Windows will interessiert mich doch was die Mitstreiter so machen ;) da ich dann noch die Möglichkeit hatte an eine Windows 7 – Lizenz heran zu kommen hab ich mir gedacht ich probiere es mal aus und teste dabei direkt mal VirtualBox.

VirtualBox ist die kostenlose und OpenSource alternative von Sun Microsystems zu Parallels Desktop (80 €) und VMWare Fusion (70 €). Da ich vermutlich nicht sonderlich viel mit Windows arbeiten werde ist es für mich genau die richtige Lösung.Mit Virtual Box kann man, ähnlich wie über Boot Camp ganz einfach Windows auf einem Mac parallel installieren und es auch parallel zum MAC OS X ausführen.

Nachdem die Vorbereitungen abgeschlossen waren, ich also mir die Windows7-ISO (64 bit) aus dem Microsoft TechNet gedownloaded hatte und VirtualBox installiert war, ging es ans eingemachte. Das ganze ging viel einfacher als gedacht.

VirtualBox: Neue Maschine anlegen

In VirtualBox muss man nur eine neue Maschine hinzufügen und sich durch die selbsterklärenden Menüs klicken. Als Festplatte kann man natürlich entweder selber eine anlegen, oder einfach über einen Assistenten in VirtualBox eine virtuelle Festplatte anlegen. Hier erzeugt das Programm eine mitwachsende Datei. Ansonsten kann man noch einige Einstellungen, RAM-Zuteilung usw. machen.

Virtual Box - ISO-Image als DVD-Laufwerk

Startet man dann die Maschine wird man gefragt wie man sich das mit dem Windows-Installieren so vorstellt. Hierbei kann man auf das CD-Rom-Laufwerk die ISO-Datei legen und schon bootet der Rechner von dem ISO-File. Nun muss man sich nur noch durch den Installationsvorgang klicken und einige Zeit warten (etwa 40 Minuten) und schon hat man ein frisch Installiertes Windows-7 System.

Windows 7 - Erstes Booten Windows 7 - Sprachinformationen Windows 7 - Dateien extrahieren

Windows 7 Desktop

Nach erfolgreicher Installation erscheint der Desktop und man kann anfangen Windows zu benutzen. Mein erster Eindruck ist durchaus positiv. Das System läuft gut flüssig und bisher ohne Probleme. Viel habe ich allerdings noch nicht daran gearbeitet. Aber vielleicht werde ich in den nächsten Wochen noch Mal ein Review geben.

Über VirtualBox würde es sich auch lohnen noch mehr zu schreiben. Aber bisher fehlt mir dazu die Zeit und die Erfahrung mit dem Programm. Bisher hat alle super funktioniert außer ein paar kleinen Darstellungsfehlern. Diese treten vor allem auf wenn man das Programm im Nahtlosen Modus verwendet und die Fenster somit auch wie die normalen Mac-Fenster (nur eben im Windows-Design) angezeigt werden. Hierbei kam es ab und zu zu dDrstellungsfehlern. In Anbetracht dessen dass Windows7 noch nicht all zu lange draußen ist – ist das vertretbar.

Eine Gasterweiterung (ein Programm von VirtualBox dass sich auf der Windows-Maschine installieren lässt zur besseren Unterstützung der Funktionen) ist schon verfügbar. Was noch anzumerken ist, ist dass der Rechner besonders beim booten merklich langsamer wird. Das ist denke ich aber mehr oder weniger normal.Hat man einmal die Maschine gestartet merkt man davon nur noch wenig.

So viel mal im Moment dazu und später mehr ;) was sind eure Erfahrungen mit Windows7 bisher? Oder mit VirtualBox?

Ich logg mich jetzt erstmal ein und erkunde das System weiter…

Windows 7 - Sprachinformationen

4 Antworten auf „[mac] Virtual Box und Windows 7“

  1. Feine Sache!

    War auf der Suche nach einem netten Bericht über Win7 und VirtualBox.
    Werde mich nach deinen scheinbar guten Erfahrungen selbst an die Arbeit machen.

  2. Hey,

    einen schönen Blog hast du da. Den Artikel finde ich auch gut gemacht, mit viel Informationen und Bildern. Jedoch würde ich kein Windows auf mein MacBook machen :) Dann lieber ein kleines Netbook oder so…

    greetz
    funkjoker

    1. Würde ich im Endeffekt auch nicht ;) ich habs auch nichtmehr drauf.. aber ich wollts einfach mal ausprobieren. Und dazu nutz ich halt was da ist.. ^^

      Mittlerweile hab ich’s nur noch auf nem Mac Mini installiert für die wenigen Fälle wenn ich mal unbedingt Windows brauch -> eig nie ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.