Ein Kommentar zur WWDC 2015

Irgendwie muss das ja kommen oder? ;) Die WWDC ist vorbei und es gilt ein kurzes Resümee zu ziehen. Die Fakten gibt es Haufenweise an anderen Stellen oder im Netz.

 

Mac OS X El Capitan

Mac OS X El Capitan

Ernsthaft? Ich finde den Namen richtig doof! Aber nunja, ist ja eigentlich auch egal. Ansonsten ist es wie zu erwarten war die Weiterentwicklung von Yosemite.  Viel Stabilisierung, Ausbügeln von Schwachstellen usw. Innovation? Fehlanzeige! Dafür viele Detailverbesserungen zB. in Notes (worüber ich mich sehr freue), Maps, Safari usw.

Das mag ich an Apple: Sie schaffen es oft diese kleinen Details zu realisieren die in der Praxis einfach super geschickt sind. Auf der anderen Seite brauchen sie manchmal ewig sich gute Dinge von anderen abzuschauen, wie zB. den Splitscreen von Windows. Allerdings funktioniert er bei Apple auch in der Vollbild-Ansicht, was bei Windows (glaube ich..) nicht geht. Ich bin gespannt drauf.

 

iOS 9

iOS 9

Selbe Baustelle: Viele Detailänderungen und Verbesserungen, wenig grundlegend neues. Besonders gefällt mir der neue App Switcher. Klar: Splitscreen ist cool, hat die Konkurrenz schon lange. Aber vielleicht für mich ein Grund mal wieder ein neues iPad in Betracht zu ziehen. Die vielen anderen Detail-Änderungen wie die Verbesserung von Siri, der Tastatur, durchsuchbare Einstellungen usw. gefallen natürlich und waren teilweise überfällig.

News-App? Also ich mag die Tagesschau-App eigentlich ganz gerne. Aber prinzipiell eine coole Idee, wenn die entsprechenden Magazine es gut umsetzen. Wie das ganze finanziell Wirtschaftlich sein soll frage ich mich noch ein wenig. Mal sehen ob es ein größerer Erfolg wird als ihr „Newsstand“ damals.

 

Apple Music

Apple Music

Wir wussten alle dass es kommt und die Daten stimmen gut mit den Gerüchten überein. Was soll ich sagen? Ich glaube Spotify und Co müssen sich warm anziehen, denn Apple mischt den Laden jetzt auch nochmal etwas auf. Zwar wird viel Lärm um nichts gemacht – schließlich ist Apple’s Ansatz auch nicht großartig anders als die Bestehenden, aber Apple ist Apple und viele werden es testen und das streaming wird sich verbreiten. Lediglich die App sieht für mich noch etwas unübersichtlich aus. (iTunes ist sowieso super unübersichtlich geworden..).

Preislich war ich erstaunt, dass Apple nicht deutlich teurer ist als Spotify und Co. Ich hoffe die Künstler bekommen mehr ab – immerhin hat Apple „nur“ zahlende Kunden, keine Free-User die nur Werbefinanziert sind. Der Familienaccount für 14,99€ ist auf jeden Fall sehr lukrativ.

 

Der Rest – Swift, watchOS2 & Co

Zum Rest habe ich schlicht und ergreifend kein Kommentar: Mal sehen was die Zeit so bringt. Man muss ja nicht alles kommentieren oder?

Zur Apple Watch sage ich nichts, weil ich keine habe und eigentlich auch keine will. Aber es war sicherlich überfällig dort eigenständige Apps laufen zu lassen. Ein Grund mehr für mich (noch) keine zu kaufen. Die Version 1 ist hier sicherlich von der Leistung her noch etwas schwach.

 

Fazit

Es war eine gelungene Keynote. Zumindest von den Informationen her. Nichts weltbewegendes, aber die richtigen Dinge einfach richtig umgesetzt. Und den Vorsprung in de Streaming-Markt gewagt – hier bleibt es spannend.

Leider war der Vortragsstil eher enttäuschend. Es tut mir leid, aber an Steve Jobs kommt da einfach nichts ran.

Allen&Heath iLive Editor unter Yosemite nutzen

Ein kurzer Tipp: Wer ab und zu ein Pult aus der iLive-Serie von Allen & Heath am Mac unter Yosemite mit Hilfe des iLive Editors konfigurieren muss wird mit einer Fehlermeldung konfrontiert werden, in der das System einen dazu auffordert Java zu installieren.

Auch nach der Installation wird diese Meldung weiterhin kommen.

Der Bugfix: Java 1.6 installieren

Die Lösung ist relativ einfach: Ihr müsst auf eurem Mac Java 1.6 installiert haben. Dieses könnt ihr (wie hier geschildert) zB. einfach hier downloaden (direkt vom Apple-Server).

Ein Hinweis dazu:

JavaForOSX2014-001.dmg contains Java for Mac OS X (1.6.0_65-b14-462). It will be installed to /System/Library/Java and /System/Library/Frameworks while Oracle Java is located at /Library/Java. No file will be overwritten.
To avoid any trouble (especially with your $JAVA_HOME/$PATH) consider setting up a Mac OS X VM in VMWare, Parallels or VirtualBox with JRE6 only.

Nach der erfolgreichen Installation sollte der iLive Editor (zum Testzeitpunkt Version 1.94) ohne Probleme starten.

[Mac] Time-Machine Problem mit AirDisk

Ich habe heute mal probiert meine Externe Festplatte ans WLAN zu bringen. Hat alles super geklappt. Jetzt taucht bei mir die Platte als sogenannte „AirDisk“ auf :) alles eigentlich super!

Nun hab ich mich schon gefreut und wollte jetzt noch Time-Machine direkt drüber laufen lassen. Etwa so wie bei der Time Capsule, nur eben ohne die Time Capsule ;) geht aber seit neusten auch!

Ich hab also Time-Machine entsprechend konfiguriert! Alles super! Dann hab ich das erste Backup gestartet. Dieses wurde dann abgebrochen mit einer Meldung dass zu wenig Speicher zur Verfügung steht. Das Problem hierbei war dass er ein komplett neues Backup anlegt. Anders als bei einer direkt angeschlossenen Festplatte verwendet Time-Machine hier ein Image-File um die Dateien aufzubewahren. Leider hatte ich für ein komplettes Backup zu wenig Speicher frei, wollte aber auch nicht die alten Backups löschen. Hab also einfach mal paar große Ordner auf die „Ausschließen“-Liste gesetzt:

Ausschließen-Liste

Insgesamt kommt es also noch zu einer Datenmenge von 92,2 GB. Auf der Platte waren noch etwa 105 GB verfügbar.

Neuer Versuch – wieder Fehler! Diesmal mit einer sehr seltsamen Fehlermeldung:

Fehlermeldung über zu wenig Speicher

Interessant ist, dass er probiert 550.7 GB zu sichern obwohl eigentlich nur 92,2 GB zu sichern waren. Vermutlich probiert er die Platte selber und vielleicht noch andere angeschlossenen Platten (habe 2 als AirDisk angeschlossen) zu sichern. Auf die Ausschließen Liste konnte ich diese leider nicht setzen!

Fazit:

Backups über die AriDisk funktionieren (zumindest bei mir) irgendwie nicht so gut. Ich hab aber keine andere derartige Meldung im Internet gefunden über ähnliche Probleme. Wenn jemand eine Lösung weiß -> Kommentar! Bis dahin werde ich wohl weiter die Platte über USB nutzen.

Update [12.03.09 13:10 Uhr]:

Interessanter Weise kann ich wenn ich die Time-Machine starte natürlich kein Backup durchsuchen. Dann erscheint folgende Meldung:

Backup Volume auswählen

Wenn ich dann „Vorheriges Volume verwenden“ anklicke bekomme ich eine Auswahl, in der er auch das vorhandene Backup auf der AirDisk findet:

Auswahl des Backup-Volume

Das durchsuchen der Backups klappt dann auch super! Nur das Backup erweitern will er absolut nicht!

[Mac] Akku "lädt nicht" in der Menüzeile

Anzeige in der MenüleisteVor ein paar Tagen bin ich kurz echt erschrocken. Grund dafür war dass in der Akku-Anzeige trotz angeschlossenem MagSafe „lädt nicht“ zu lesen war. Über Google habe ich einige Erklärungen dafür gefunden, doch scheint es ein recht seltenes Problem zu sein. Die meisten Artikel meinten dass wohl mein Akku kaputt ist oder so. Da das Gerät allerdings erst etwa ein Jahr alt ist kam mir das doch etwas seltsam vor.

Akku wieder voll geladen

Wie auch immer – am nächsten Tag war die anzeige wieder ganz normal und der Akku war vollständig geladen. Hoffen wir mal dass sich das nicht wiederholt.

Update 2014:

Einige Tipps aus Kommentaren & Google-Suche:

  • Stecker andersrum wieder einstecken
  • Kontakte überprüfen/reinigen

Scheinbar handelt es sich tatsächlich um ein Hardware-Problem: Entweder ist der Akku im Eimer, oder das Netzteil.

Zum Glück scheint sich das Problem manchmal aber selbst zu beheben.

[Mac] Entwicklung von Apple Designs 1997-2008

Beim WebdesignerReport gibt es eine interessante Auflistung über die Entwicklung der Apple-Designs. Angefangen beim Apple II geht es bis zu den neusten Modellen. Die Auflistung wurde anlässlich des 25. Geburtstags von Apple morgen erstellt.

Was war euer erster Mac? Ich hab als erstes von meinem Onkel einen iMac G3 der vermutlich so um 1998 herum produziert wurde. Dieser war allerings schon etwas  aufgerüstet und lief aber nur mit MAC OS X 10.3.9

Mein erster Mac

Besonders hübsch war er zugegeben nicht, und er war laut und langsam. Das führte auch dazu dass ich ihn kaum benutzt habe. Nur zu Schulzwecken. Aber trotzdem war es mein erster MAC und war ich damals doch ein Stück weit Stolz drauf ;)

Das Bild stammt übrigens aus Wikipedia, hier ist die Auflistung zu finden und Aufmerksam darauf geworden bin ich durch Ad, auch wenn ich mich mit dem Lifestream noch immer nicht so recht anfreunden kann.